Home, Style

PINK: Das hätte mir noch vor ein paar Monaten nie passieren können, dass ich mit einer pinken Jacke oder überhaupt auch nur irgendwas pinken nach Hause komme. Zugegebenermaßen mit 15 hatte ich eine große „Pink-Phase“. Pinker Blazer zu pinken Schuhen zu pinkfarbener Handtasche. Als diese Phase dann nach einiger Zeit vorbei ging wurde die Farbe pink für mich zur absoluten Schreckensfarbe. Bei pinken Klamotten musste ich automatisch an wasserstoffblonde Haare, Solarium gebräunte Haut & schlecht gemachte Nägel denken. Kurz: billig. Abgesehen von pinken Haaren, die gingen für mich immer. Wenn ich mal ganz lustig drauf bin, dann suche ich euch ein paar alte Fotos davon raus. Bei allen anderen Sachen war pink war für mich eine Farbe, welche mich mit meinen blonden Haaren direkt zu einer Tussi gemacht hätte. Anders gesagt: einer Barbie.

Pink

PINK – der Wandel

Inzwischen scheint sich in meinem Kopf etwas geändert zu haben. Während ich früher pinke Sachen völlig ausgeblendet hatte, ziehen mich pinke Klamotten aktuell quasi magisch an. Im Gegensatz zu früher gibt es dieses negative Barbie-Feeling nicht mehr. Dabei muss ich mir natürlich auch eingestehen, dass diese ganzen pinken Sachen mit meinen alten, weißblonden Haaren vielleicht auch nicht ganz mein Fall gewesen wären. Mit meinem aktuellen, natürlicheren Look fühle ich mich in pinken Sachen auf jeden Fall überhaupt nicht wie eine Barbie. Zum Glück. Sonst wäre die Farbe wohl auch nicht so schnell eine neue Liebe geworden.

Die pinken Highlights tuen meinem sonst eher von dunklen Farben dominierten Kleiderschrank auf jeden Fall sehr gut. Sozusagen ein richtiger Lichtblick im Meer aus schwarz und grau. Ich bin selbst immer wieder überrascht, wie wandelbar der eigene Geschmack ist. Auf einmal habe ich Lust auf mehr Farbe – und dann gleich auf ein nach Aufmerksamkeit schreiendes pink.

Kennt ihr diesen Geschmackswandel? Von gruselig zu grandios?

Vielen Dank an Niko von NiNe Design für die tollen Bilder!

 

Mein Look in pink:

Jacke: &otherstories

Hose: RESERVED

Stiefel: ON|Y|GO

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Sehr gerne!Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

3 Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.